Heilsteine & Kristalle



Die Steinheilkunde ist ein altes Heilwissen der Menschheit. Die Beschäftigung mit Heilsteinen und Kristallen lässt sich bis ins Altertum zurückverfolgen. Kristalle sind Informationsträger und wurden bei alten Urvölkern zur Speicherung geheimen Wissen (wie z.B. die Kristallschädeln der Mayas) und zum Schutz vor unbefugtem Zugriff verwendet.

Wenn wir mit Kristallen und Heilsteinen in Kontakt kommen, ist das immer etwas ganz Besonderes und es entsteht eine Freude und Beschwingtheit, denn die Kristalle schwingen sich in unser System ein. Wer mit Kristallen angefangen hat zu arbeiten, der wird dies nicht mehr missen wollen.

Kristalle sprechen durch ihre Schönheit die Seele des Menschen an. In ihrer kristallinen Gestalt spürten die Menschen oft das Wirken weiser, göttlicher Kräfte. Daher setzten Priester und Heiler Steine ein, um Körper und Seele wieder in Einklang zu bringen. Auch als Amulettschmuck wird die Bedeutung der Steine deutlich.

Anwendung und Wirkung von Heilsteinen

Steine und Kristalle sind von je her auf den Körper gelegt worden und mit ihnen wurden wunderbare Massagen gemacht (jetzt wieder als Hot Stone Massage entdeckt und bekannt). Heilsteine wirken über ihre Farben, Schwingungsenergien und enthaltenen Mineralien und Spurenelemente.

Jeder Stein besitzt seine eigenen, charakteristischen Eigenschaften, welche z.B. auf die Chakren, die Energiezentren des Menschen, einwirken. Ein passender Stein wirkt sich z.B. bei Krankeiten harmonisierend auf den seelischen Bereich der entsprechenden Person aus. So können Heilsteine zur Gesundheitserhaltung, für das Wohlbefinden und für die eigene Entwicklung und Erfahrung hervorragend eingesetzt werden.

In den letzten 15 Jahren kamen unzählige Menschen mit Heilsteinen in Berührung und trugen durch Ihre gesammelten Erfahrungen, zu einem sich rasch ansammelnden Wissen in Bezug auf den Einfluss von Steinen auf den Menschen bei. Die Arbeit mit Kristallen bietet sich z.B. optimal an um:

  • Störfelder zu harmonisieren, z.B. im Innen oder im Außen.
  • Energien von Räumen, positiv zu beeinflussen.
  • Tiefenentspannung zu erleben.
  • aufzutanken und seine Kräfte und Energien zu regulieren.
  • eigene Themen zu erkennen und aufzulösen.
  • in die innere ganzheitliche Balance zu kommen, z.B. durch eine Meditation.

Im Falle einer akuten Krankheit oder falls man sich um seine Gesundheit Sorgen macht, sollte man einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Heilsteine können aber in Absprache mit dem Arzt, als Begleitung der ärztlich verordneten Therapie hinzugezogen werden, da sie unterstützend und vorbeugend das Befinden und die Lebensqualität von Menschen verbessern können, was der Jahrtausende alte Einsatz von Heilsteinen belegt.